My Wolves

Züchte hier dein eigenes Rudel, erlebe tolle Abenteuer und schreibe deine eigene Geschichte .
 
StartseiteFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 MW: Kapitel I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: MW: Kapitel I   So Nov 22, 2015 6:15 pm

Jahre vergingen, seit Dios die Kraft seines Lebens verlor; über dem, was mal er war, wuchsen mittlerweile zahlreiche Pflanzen, und es lebte zahlreiches Getier auf den Überresten seines verstorbenen Körpers. Viele Wölfe, die nun aus mehreren Rudeln stammten, pilgerten regelmäßig zu dem Ort, an dem alles sowohl endete als auch begann; seine Kinder waren völlig selbstständig und doch so schwach, lebten sie doch völlig ohne einen großen Herrscher, der sie alle leitete und in Frieden zusammenbrachte.
Doch mehrmals beobachteten sie, wie eine Flüssigkeit - man könnte meinen, dass es Tränen gewesen wären - aus dem Boden heraustrat. Im Laufe der Zeit häufte sich ein wahrer Fluss an, bestehend aus den "Tränen" des Dios. Je länger der Fluss wurde, desto stürmischer wurde er; jene törichten Wölfe, die versuchten, mit dem reißenden Fluss in Berührung zu kommen, wurden gänzlich mitgerissen und verschwanden vom Antlitz der Welt.
Bis jetzt.

Als sich vor weniger Zeit drei Wölfe, der eine größer als der andere, in den mysteriösen Fluss wagten, um von der Wahrheit und der Geschichte des Dios zu erfahren, wurden sie nicht nur mitgerissen; doch die Reise durch den Fluss schien sie mit Macht zu bescheren. Mit jedem Tropfen Wasser, das die drei Wölfe berührte, fühlten sie sich stärker und mächtiger - und es begann, eine Stimme, die sich ihnen als Dios vorstellte, mit ihnen zu reden und ihnen den Auftrag zu geben, die Rudel der Wölfe wieder zu vereinen. Die Stimme, Dios, nannte [Wolf X] als den Anführer der drei Wölfe, die von fortan die Großen Wölfe genannt werden sollten, und ernannte [Wolf Y] und [Wolf Z] als die Berater.
Der Fluss endete nie, doch sie befanden sich auf ein mal wieder auf dem Platz, an dem Dios starb, und nahmen sich der Mission an, die Wölfe der Welt wieder zu vereinen.
Und es geschah. [Wolf X], den seine Wölfe als Den wahren Alpha bezeichnete, war gütig und gerecht - aber übersah seine zwei Berater, [Wolf Y] - Das wahre Blut - und [Wolf Z], der seinen Titel als Den wahren Krieger absetzte und sich selbst nun als den wahren Alpha bezeichnete, zum Entsetzen aller Wölfe.
[Wolf X] verbannte [Wolf Z] aus dem Einen Rudel - der erste Wolf, der jemals aus dem Rudel verbannt worden war -, und entnahm [Wolf Y] alle Rechte, womit dieser ein mächtiger Wolf ohne Macht wurde.
Die beiden verbannten Wölfe wurden bitter und revoltierten gegen den Tyrann, konnten sich jedoch nicht auf einen neuen, zukünftigen Alpha entscheiden, und starteten einen Krieg, der die Welt der Wölfe wohl auf ewig verändern würde: Die untergebenen Wölfe wurden gezwungen, sich einem der Großen Wölfe anzuschließen, und die des anderen anzufeinden.
Nach oben Nach unten
Fee
Admin
Admin


DW : 0
Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 30.05.13
Alter : 21
Ort : Immer der Sonne nach <3

BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   So Nov 22, 2015 8:31 pm

Einige Jahre vergingen, seit Dios die Kraft seines Lebens verlor. Über dem, was er mal gewesen war, wuchsen mittlerweile zahlreiche Pflanzen und es lebte zahlreiches Getier auf den Überresten seines verstorbenen Körpers. Viele Wölfe, die nun aus mehreren Rudeln stammten pilgerten regelmäßig zu dem Ort, an dem alles sowohl endete als auch begann. Seine Kinder waren völlig selbstständig und doch so schwach. Sie lebten ohne einen Großen Herrscher der sie zusammen hielt und Frieden stiftete. Mehrmals beobachteten die Nachkommen von Dios, wie eine Flüssigkeit - man könnte meinen das es Tränen gewesen wären - aus dem Boden heraustraten. Im Laufe der Zeit häufte sich ein wahrer Fluss an, bestehend aus den "Tränen" des Dios. Je länger der Fluss wurde, desto stürmischer wurde er, jene törichten Wölfe die versuchten mit dem reißenden Fluss in Berührung zu kommen, wurden gänzlich mitgerissen und verschwanden vom Antlitz der Welt.


Doch all dies sollte sich an jenem Tag ändern als sich drei Wölfe, der eine größer als der andere, in den mysteriösen Fluss wagten um von der Wahrheit und der Geschichte des Dios zu erfahren, jedoch wurden sie nicht vom Fluss mitgerissen. Die Reise durch den Fluss schien sie mit Macht und Wissen zu beschenken. Mit jedem Tropfen Wasser das die drei Wölfe berührten, fühlten sie sich stärker und mächtiger - und es begann eine Stimme, die sich ihnen als Dios vorstellte, mit ihnen zu reden. Er gab ihnen den Auftrag, die Rudel der Wölfe wieder zu vereinen. Dios ernannte [Aios] als den Anführer der drei Wölfe, die von fortan die Großen Wölfe genannt werden sollten, sowie [Vites] und [Kreos] als die Berater.
Der Fluss endete nicht. Die drei großen Wölfe befanden sich plötzlich wieder auf dem Platz an dem Dios gestorben war und beschlossen sich der Mission anzunehmen die Wölfe der Welt wieder zu vereinen. [Aios], den seine Wölfe als Den wahren Alpha bezeichnete, war gütig und gerecht - aber übersah seine zwei Berater, [Vites] - Das wahre Blut - und [Kreos], der seinen Titel als Den wahren Krieger absetzte und sich selbst nun als den wahren Alpha bezeichnete, zum Entsetzen aller Wölfe.
[Aios] verbannte [Kreos] aus dem Einen Rudel - der erste Wolf, der jemals aus dem Rudel verbannt worden war -, und entnahm [Vistes] alle Rechte, womit dieser ein mächtiger Wolf ohne Macht wurde.
Die beiden mehr oder weniger verbannten Wölfe wurden bitter und revoltierten gegen den Tyrann, konnten sich jedoch auch nicht auf einen neuen, zukünftigen Alpha entscheiden. Somit starteten sie einen Krieg, der die Welt der Wölfe wohl auf ewig verändern würde: Die untergebenen Wölfe wurden gezwungen, sich einem der Großen Wölfe anzuschließen, und die des anderen anzufeinden.

_________________
~ Erledigt &'nd Edit ~
Admin-/Modfarbe ~ #0099ff
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   So Nov 22, 2015 8:36 pm

Also Aios, Vites und Kreos. Haben die Namen irgendeine Bedeutung, von der ich noch nicht weiß?
Nach oben Nach unten
Tara
Mod
Mod


DW : 0
Anzahl der Beiträge : 292
Anmeldedatum : 06.11.15
Alter : 15
Ort : Dreh dich jetzt nicht um! xD

BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   Mo Nov 30, 2015 3:24 pm

 [...]
Der Fluss endete nicht. Die drei großen Wölfe befanden sich plötzlich wieder auf dem Platz an dem Dios gestorben war und beschlossen sich der Mission anzunehmen die Wölfe der Welt wieder zu vereinen. [Aios], den seine Wölfe als "Den wahren Alpha" bezeichneten, war gütig und gerecht - aber übersah seine zwei Berater, [Vites] - Das wahre Blut - und [Kreos], der seinen Titel als "Den wahren Krieger" absetzte und sich selbst nun als "Den wahren Alpha" bezeichnete, zum Entsetzen aller Wölfe. 
[Aios] verbannte [Kreos] aus dem Einen Rudel - der erste Wolf, der jemals aus dem Rudel verbannt worden war -, und entnahm [Vistes] alle Rechte, womit dieser ein mächtiger Wolf ohne Macht wurde. 
Die beiden mehr oder weniger verbannten Wölfe wurden bitter und revoltierten gegen den Tyrann, konnten sich jedoch auch nicht auf einen neuen, zukünftigen Alpha einigen. Somit begannen sie einen Krieg, der die Welt der Wölfe wohl auf ewig verändern würde: Die untergebenen Wölfe wurden gezwungen, sich einem der Großen Wölfe anzuschließen, und die des anderen anzufeinden...


_________________
Mod-Farbe
~Every step begins a journey and this one is for us...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fee
Admin
Admin


DW : 0
Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 30.05.13
Alter : 21
Ort : Immer der Sonne nach <3

BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   Mo Nov 30, 2015 4:50 pm

Nö das waren nur Ideen xD
Hatte die Story oben nur Rechtschriftlich verbessert.

_________________
~ Erledigt &'nd Edit ~
Admin-/Modfarbe ~ #0099ff
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   Mo Nov 30, 2015 4:57 pm

Ich verbesser dich auch gleich rechtschriftlich^^
Nach oben Nach unten
Fee
Admin
Admin


DW : 0
Anzahl der Beiträge : 723
Anmeldedatum : 30.05.13
Alter : 21
Ort : Immer der Sonne nach <3

BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   Mo Nov 30, 2015 5:00 pm

Hahahaa jaaa mach mal ;D

_________________
~ Erledigt &'nd Edit ~
Admin-/Modfarbe ~ #0099ff
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   Do Dez 17, 2015 2:43 pm

Einige Jahre vergingen, seit Dios die Kraft seines Lebens verlor. Über dem, was er mal gewesen war, wuchsen mittlerweile zahlreiche Pflanzen und es lebte zahlreiches Getier auf den Überresten seines verstorbenen Körpers. Viele Wölfe, die nun aus mehreren Rudeln stammten pilgerten regelmäßig zu dem Ort, an dem alles sowohl endete als auch begann. Seine Kinder waren völlig selbstständig und doch so schwach. Sie lebten ohne einen Großen Herrscher der sie zusammen hielt und Frieden stiftete. Mehrmals beobachteten die Nachkommen von Dios, wie eine Flüssigkeit - man könnte meinen das es Tränen gewesen wären - aus dem Boden heraustraten. Im Laufe der Zeit häufte sich ein wahrer Fluss an, bestehend aus den "Tränen" des Dios. Je länger der Fluss wurde, desto stürmischer wurde er, jene törichten Wölfe die versuchten mit dem reißenden Fluss in Berührung zu kommen, wurden gänzlich mitgerissen und verschwanden vom Antlitz der Welt.
Bis jetzt.


Doch all dies sollte sich an jenem Tag ändern als sich drei Wölfe, der eine größer als der andere, in den mysteriösen Fluss wagten um von der Wahrheit und der Geschichte des Dios zu erfahren, jedoch wurden sie nicht vom Fluss mitgerissen. Die Reise durch den Fluss schien sie mit Macht und Wissen zu beschenken. Mit jedem Tropfen Wasser das die drei Wölfe berührten, fühlten sie sich stärker und mächtiger - und es begann eine Stimme, die sich ihnen als Dios vorstellte, mit ihnen zu reden. Er gab ihnen den Auftrag, die Rudel der Wölfe wieder zu vereinen. Dios ernannte [Aios] als den Anführer der drei Wölfe, die von fortan die Großen Wölfe genannt werden sollten, sowie [Vites] und [Kreos] als die Berater.
Der Fluss endete nicht. Die drei großen Wölfe befanden sich plötzlich wieder auf dem Platz an dem Dios gestorben war und beschlossen sich der Mission anzunehmen die Wölfe der Welt wieder zu vereinen. [Aios], den seine Wölfe als Den wahren Alpha bezeichnete, war gütig und gerecht - aber übersah seine zwei Berater, [Vites] - Das wahre Blut - und [Kreos], der seinen Titel als Den wahren Krieger absetzte und sich selbst nun als den wahren Alpha bezeichnete, zum Entsetzen aller Wölfe.
[Aios] verbannte [Kreos] aus dem Einen Rudel - der erste Wolf, der jemals aus dem Rudel verbannt worden war -, und entnahm [Vistes] alle Rechte, womit dieser ein mächtiger Wolf ohne Macht wurde.
Die beiden mehr oder weniger verbannten Wölfe wurden bitter und revoltierten gegen den Tyrann, konnten sich jedoch auch nicht auf einen neuen, zukünftigen Alpha entscheiden. Somit starteten sie einen Krieg, der die Welt der Wölfe wohl auf ewig verändern würde: Die untergebenen Wölfe wurden gezwungen, sich einem der Großen Wölfe anzuschließen, und die des anderen anzufeinden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: MW: Kapitel I   Heute um 8:54 am

Nach oben Nach unten
 
MW: Kapitel I
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
My Wolves :: Der Papierkorb :: About Life - Archiv :: Alte Plots-
Gehe zu: