My Wolves

Züchte hier dein eigenes Rudel, erlebe tolle Abenteuer und schreibe deine eigene Geschichte .
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zerstört und gefunden

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 7:24 pm

Wir spielen zu einer Zeit wo das Tanko.l-Rudel uerstört wurde und die Wölfe getrennt wurden. So läuft eine kleine gruppe aus welpen gefüllt durch die halbe welt und erreichen dann das territorium eines fremden rudels.

Wir haben keine mindespostlänge, trotzdem hätten wir gern ein paar zeilen vor uns ^^. Bleibt real, bitte! Kein wolf kan hier fliegen!

Der Plot ist für alle, man sollte mir (Faye) jedoch sagen welcher Wolf daran teilnimmt und ich werde sie hinzufügen!

Teilnehmende Wölfe:

Faye:
 

Jax:
 

Gaara:
 


Zuletzt von Faye am Mo Jan 23, 2017 10:38 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 7:46 pm

Superbia

Das Treiben im Höllenlichtrudel lief schon im vollen Gange, trotz der Geringen Uhrzeit waren schon viele Wölfe auf den Beinen und bereiteten alles auf den kommenden Tag vor. Superbia, die erste Todsünde des Höllenlichtrudels lief durch die Massen der Wölfe und sah nach ob auch alles wirklich nach den rechten lief. Oftmals war es nämlich der Fall, dass etwas vollkommen aus der Bahn lief und sie schließlich wieder alles ins reine bringen musste. Seufzend setzte sich die Schwarze Mähnenwölfin neben Jax, dem Unsterblichen des Höllenlichtrudels.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 8:00 pm

Alle von mir

Der junge Rüde lief mit der kleinen Gruppe von seinem früherem Rudel durch einen für sie fremden Wald. Idefix, der jüngste von ihnen, lief direkt hinter Seele, der ältesten Fähe der kleinen Gruppe. Zwar gehörten sie allen verschiedene Rassen an, doch sie haben dem selben Rudel angehört und müssen zusammenhalten. Die fünf Welpen wurden immer langsamer, sie liefen schon sehr lange durch die Gegend und ihre Pfoten wahren Wund. Schatten überlegte. Warum musste das gesamte Rudel auseinader gerissen werden? Was ist wohl mit den anderen des Rudels passiert? Schatten seufzte, er war der älteste Rüde, somit lief er ganz hinten. Er musste darauf achten, das niemand zurück blieb. Nach einiger Zeit stießen sie auf eine Markierung. Eine unbekannte Markierung. Erschrocken blieb Seele, eine kleine Araberwölfin stehen, und blickte Schatten an. Er schüttelte den Kopf und sie liefen weiter, drangen weiter in das Gebiet des unbekannten Rudels ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 8:18 pm

Lucifer

Lucifer trabbte zusammen mit Lady durch ihr Territorium und sah sich um. Jax hatte sie dazu beauftragt die Grenze zu Kontrollieren, was die beiden Jungwölfe nur Murrend zur Aufgabe nahmen.
„Und du möchtest wirklich nicht darüber sprechen?“ zaghaft hatte Lady diese Frag gestellt, wobei Lucifer bloß knurrte. „Wie ich schon sagte: Nein! Es ist Levis Endscheidung in welchem Rudel er leben möchte und wenn er das Höllenlichtrudel verlässt um im Dschungel seine Wurzeln zu schlagen dann ihr dies nun mal so“ antwortete er seiner Kindheitsfreundin. Während Lady weiterhin auf Lucifer einreden wollte nahm der Rüde einen Zahn zu und rannte schon fast die Grenze zum Niemandsland entlang
Nach oben Nach unten
Timothy
Admin
Admin
avatar

DW : 0
Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 08.12.16

BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 11:03 pm

Ano und Rin

Der junge Steppenwolf tappte neben seiner Schwester Rin her. Er machte sich Vorwürfe, da er seine blinde Schwester Fuu zurück gelassen hatte. Der Rüde seufzte und sah in den Himmel. Sein Blick wanderte zur Seite, da sich seine Schwester an ihn drückte und leise sprach, er solle sich keine Vorwürfe machen. Leichter gesagt als getan. dachte der Wolf bei sich und lächelte sie dann an. Ich mache mir nur Sorgen um Fuu. Wir haben sie allein im Stich gelassen. sagte er geknickt und traurig, doch spürte die warme Zunge von Rin an seinem Ohr, wie sie ihm beruhigend übers Ohr leckte. "Hör auf dir Gedanken zu machen. Fuu ist nicht allein. Sie hat ja noch das Rudel." versuchte die Wölfin ihren Bruder zu trösten. Jedoch ohne Erfolg. Sie wusste sehr wohl wie schwer Ano diese Entscheidung gefallen sein musste, aber ging nicht tiefer drauf ein. Sie wusste das es ihm nicht helfen würde, also wozu unnötiges riskieren? Insgeheime hoffte Rin darauf, dass sie bald auf weitere Wölfe treffen würden. Auf freundliche wohlgemerkt. Aber ob Ano das so toll fände? Der Wolf versuchte natürlich seine Schwester vor allen Gefahren zu schützen und würde das auch nie vernachlässigen. Lieber würde er sterben, als sie im Stich zu lassen.

Sie wanderten lange und Rin kam es schon vor wie eine Ewigkeit als sie endlich an einem Waldabschnitt ankamen. Rin mochte die Wüste, aber war dennoch froh mal etwas Schatten am Tag zu haben. An einem See angekommen, machten die beiden eine Rast und Ano bot an Jagen zu gehen. Als der Rüde so durch den Wald tappte, vernahm er einen merkwürdigen Geruch. Fremde Wölfe. dachte er und sah sich sofort suchend um. Wenn die es wagen würden anzugreifen, würde er nicht davor absehen zu kämpfen. Somit schlich er sich langsam voran und sah sich um. Seine Ohren waren gespitzt, um auch ja nichts zu verpassen. Bei jedem noch so kleinen Geräusch drehte er sich um. Es könnte ja ein Fremder sein. Ano wollte sich aber auch nicht zu weit von Rin entfernen und begab sich dann langsam auf den Rückweg. Natürlich behielt der Rüde seine Umgebung ganz genau im Blick, dass ihm auch ja nichts entgehe.

Rin kauert am Rand des Sees und trank ein wenig vom Wasser. Nach einer Weile wurde sie ungeduldig und sah in die Richtung in der Ano verschwunden war. Ob ihm etwas passiert ist? Ich hoffe nicht. dachte sie besorgt und stand dann doch auf. Die Fähe würde sich nun unverzüglich auf die Suche gehen. Vielleicht hatte er sich ja verletzt und brauchte ihre Hilfe. Sofort schüttelte sie den Gedanken weg. Nein Rin. Ihm gehts gut. Du machst dir unnötig Sorgen um diesen nervigen Flohpelz. dachte sie und war dennoch besorgt. Ob Ano abgehauen ist? Nein. Das konnte sie sich nicht vorstellen. Er würde mich nie im Stich lassen. dachte sie streng und folgte der Geruchsspur ihres Bruders, die allmählich stärker wurde. Aber nun vernahm auch sie den Geruch eines Fremden. Jemand Fremdes. Hat dieser Jemand Ano angegriffen? Wo bist du? sie fing nun an zu rennen. Ano! rief sie jetzt besorgt nach ihrem Bruder. Sie hoffte inständig das sie sich umsonst Sorgen machte und das es ihm gut geht. So wie immer.

_________________
Modfarbe (#0000ff)



Avatar von Pinterest | Gif made by Klick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 11:22 pm

Alle von mir

Seele blieb stehen. Sie hatte etwas gehört. Lamgsam fühlze sie sich unwohl. Sie gesellte sich zu dem jungen Idefix und stellte sich schützend vor die gruppe. Schatten hatte alle sinne auf seine umgebung gerichtet. Kalon und Léro blickten sich leicht entspannt um, während idefix unter seele lag. Sie sagten alle kein wort, lauschten nur. Da, bewegte sich ezwas und idefix zixkte erschrocken zusammen. "Hilfe!" fiepte er und aprang kurz zurück. Der graue kalon zischte ihn kurz an und er verstummte. Seele zeigte Schatten an, das sie nachsieht was dies war und verlies vorsichtig die gruppe, während Schatten ernst zurück blieb und die umgebung abscannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mo Jan 23, 2017 11:34 pm

Lucifer

"Lucifer, jetzt warte doch!" rief Lady ihm hinterher. Doch der Bunte Mähnenwolf rannte einfach weiter, warf nur ein kurzes "Ich möchte nicht darüber sprechen!" über seine Schulter. Er versuchte seine Freundin mit seinen Augen zu erstechen, damit sie endlich ihre ruhe gab, doch Lady blieb bloß erschrocken stehen. "Pass doch auf!" zu spät realisierte er ihre Warnung und spürte auch schon einen Stumpfen schmerz in seiner Schulter. Vor ihm stand Raphael. Der Oberste Erzengel des Himmelsnachtrudels.
"Was führt euch zwei in unseren teil des Territoriums?" wollte er mit seiner tiefen Stimme wissen. "Es..eh.. war nicht unsere Absicht! Wir.. haben bloß nicht aufgepasst" endschuldigte sich Lady bei dem älteren Rüden.
Nach oben Nach unten
Timothy
Admin
Admin
avatar

DW : 0
Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 08.12.16

BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Di Jan 24, 2017 8:27 pm

Ano und Rin

Die junge Wölfin lief, wie vom Blitz getroffen, durch das Wäldchen. Wo ist nur Ano? Er kann nicht weg sein. Sie hoffte sehr das er jeden Moment wieder vor ihr stehen würde, aber so war es nicht. Die Wölfin sah sich nun panisch um und heulte kurz auf.

Ihr Bruder hingegen sah verwundert auf. Da war doch was. dachte er und rappte weiter. Als er ein Paar Fellfetzten sah blieb er stehen. Das muss der Fremdling sein. In nein warte. Es sind mehr. er rappte geduckt und vorsichtig weiter. Dann sprang er aus dem Gebüsch und stand vor Seele. Der Rüde sah den kleineren Wolf an und knurrt leise. Wer seid ihr?

_________________
Modfarbe (#0000ff)



Avatar von Pinterest | Gif made by Klick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Di Jan 24, 2017 9:00 pm

Alle von mir

Idefix zuckte zusammen, als er ein weit entferntes heulen hörte. Plötzlich sprang ein größerer rüde aus dem hebüsch. Der junge wolf kannte sich mit den rassen aus, weshlb er sofort erkannte das dieser rüde ein steppenwolf war, wie schatten, der den unbekannten genauso anknurrte wie dieser ihn. Seele blickte ihn mit hellen augen an und knurrte zurück: "das gleiche könnten wir auch dich fragen!" sie war zwar deutlich kleiner als ihr gegenüber, jedoch würde sie im notfall auch kämpfen, egal was passiert. Vorallem für den kleinen idefix, der noch wirklich sein gesamtes leben vor sich hatte. Sie starrte den gegenüber immer noch an und machte auch keine anstalten etwas amderes zu tun, bis schatten kurz zischte. Sie warf ihrem freund einen kurzen blick zu, sagte aber nichts, sodass schatten das wort ergriff: " wir sind eine kleine gruppe aus welpen aus dem zerstörten tanko-rudel. Ich bin schatten und die fähe die vor dir steht ist seele. Wir sind die ältesten. Danach kommt kalon und léro, kalon der timber und léro der arktis. Sie sind ungefähr gleich alt und unsete mitleren. Unser jüngster ist der pallipeswolf idefix." er entspannte sich leicht, während seele immernoch angriffsbereit da stand.
Nach oben Nach unten
Timothy
Admin
Admin
avatar

DW : 0
Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 08.12.16

BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Di Jan 24, 2017 9:07 pm

Ano

Der 2 jährige ließ seinen Blick über die Welpen schweifen und entspannte sich dann etwas. Er würde nie hilflose Welpen angreifen. Es ist sehr gefährlich für kleine Welpen so allein hier rumzustreunen. sagte der Rüde kühl. Er fand es nicht nötig sich vorzustellen, zumal es den Welpen nichts anging wer er ist.

_________________
Modfarbe (#0000ff)



Avatar von Pinterest | Gif made by Klick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Di Jan 24, 2017 9:19 pm

Schatten & Seele
Die araberfähe knirrte, als er nicht sagte wer er sei. *aber wir sollen, schatten, wenn der weg ist, dann...!* schatten bemerkte die aufgebrachte art der sonst so ruhigen seele und sah in ihrem blick zorn. Auch er zischte kurz, als der gegenüber meinte, das es gefährlich sei für sie hier zu sein. "Wir sind schon alt genug..." knurrte schatten kurz. Seele schnippte mit der schwanzspitze und er verstummte. Sie hatte hier viel zu sagen, war zwar die anscheinend schwächste der ältesten, doch sie konnteehr als man denken mag. "Die meisten von uns hier, außer idefix, sind fast zwei Jahre alt, also versuchw uns nicht ui sagen das es gefährlich ist!" sie zeigte dem rest an, sie sollen weitergehen und drehte sich selbst aich zumbgehen, behielt jedoch den fremden im auge.
Nach oben Nach unten
Timothy
Admin
Admin
avatar

DW : 0
Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 08.12.16

BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Di Jan 24, 2017 9:24 pm

Ano

Der Rüde knurrte leise. Kleine freche Welpen. meinte er dann leicht abwärtend. Allerdings muss er zugeben das er besseres zutun hatte, als sich mit diesen Welpen abzugeben. Sie würden schon sehen was sie davon haben.

Rin

Die Wölfin sah eine kleine Gruppe von Welpen und rannte schneller auf alle zu. Als sie dann noch ihren Bruder sah war sie erleichtert. Was für ein Glück. Aber wer sind diese Welpen? dachte sie und tappte aus ihrem Versteck auf die Welpen und Ano zu.

_________________
Modfarbe (#0000ff)



Avatar von Pinterest | Gif made by Klick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Di Jan 24, 2017 9:34 pm

Alle von mir

Seele hörte noch wie er etwas knurrte und roch dann einen neuen geruch, ähnlich wie der des rüden. Sie drehte sich, die anderen schautensie fragend an. Eine fähe war zu ihm getreten, sie kniff die augen zusammen und stellte die ohren auf, schatten führte die nderen zurück, da seele das selbe tat. Fragend sah kalon seele an, doch sie sah nir die neue fähe an. "Wer bist du?" fragte seele die fähe.
Nach oben Nach unten
Timothy
Admin
Admin
avatar

DW : 0
Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 08.12.16

BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Mi Jan 25, 2017 4:23 pm

Rin

Die Fähe sah auf den Welpen und zuckte mit einem Ohr. Ich bin Rin. Und du? fragte sie dann freundlich und sah zu Ano. Da bist du ja. sagte sie streng.

Ano

Der Rüde tappte langsam zu seiner Schwester. Rin. Was machst du hier? Du solltest doch warten. sagte er kleinlaut und hörte zu. Sorgen? Um mich?

Rin
Sie nickte. Blödmann! Ich bin deine Schwester. Natürlich mache ich mir Sorgen. fauchte sie ihn dann an, worauf sich der Rüde ängstlich klein machte.

_________________
Modfarbe (#0000ff)



Avatar von Pinterest | Gif made by Klick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Sa Jan 28, 2017 12:03 am

Seele und Idefix

Seele sagte erstmal gar nichts, lies den kleinen Dialog von den beiden auf sich einwirken und musste lächeln. *Geschwister* dachte sie. Sie selbst hatte keine mehr und auch in der Gruppe hatte keiner mehr Geschwister oder sie waren nur Halbgeschwister, meistens. Idefix wimmerte leicht und stand dann auf und drückte sich an Seele. Auf die Frage von Rin, der Fähe, antwortete sie dann: Seele, aus dem Tanko-rudel... wobei ich glaube das es hier niemand kennt... wir sind weit gelaufen... murmelte sie und blickte die Wunden Pfoten von sich an und sah dann auch das idefix gescheurte Pfoten hatte. Sie seufzte. *Ja klar. Er hat wohl am meisten wunde Pfoten, da er der jüngste ist...* dachte sie und sah wieder auf. "Was macht ihr hier?" fragte sie nun beide.
Nach oben Nach unten
Timothy
Admin
Admin
avatar

DW : 0
Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 08.12.16

BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   Sa Jan 28, 2017 9:58 pm

Rin
Die Fähe sah den Welpen an. Wir sind nur auf der Durchreise und auf der Suche nach einem neuen Ort zum leben. Unser Rudel haben wir verlassen. sagte sie ruhig und sah kurz Ano an, welcher zustimmend nickte.

_________________
Modfarbe (#0000ff)



Avatar von Pinterest | Gif made by Klick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zerstört und gefunden   

Nach oben Nach unten
 
Zerstört und gefunden
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Am Boder zerstört - bin wahrschein ja selber Schuld
» Beziehung zerstört durch Eifersucht???
» Zerstört seine Ex die Beziehung?
» Sailor Saturn ~ Kriegerin des Todes, der Zerstörung und der Wiederauferstehung
» Eiscafe "Tsurara"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
My Wolves :: Der Papierkorb :: About Life - Archiv :: Alte Plots-
Gehe zu: